Homepage Sebastian Krumbiegel
Gästebuch
Eure Einträge werden nur angenommen, wenn Ihr die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllt!

Neueste 10 Seiten: [<] [Formular | 1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [>] | [Alle Seiten (31)]
Lieber Sebastian,
Ich schreibe ja sehr gerne in Gästebücher und der letzte Eintrag hier auf der HP ist schon wieder viel zu lange her. Ich finde es echt toll, dass du dieses Jahr wieder nach Magdeburg kommst und ich wieder einmal ein Solokonzert live erleben kann. Es kommt mir wie eine Ewigkeit vor, dass ich bei einem eurer Konzerte oder bei deinen Solokonzerten war, dabei liegt das letzte gerade mal ein Jahr zurück, aber umso mehr kann ich mich jetzt darauf freuen :)... Ich hoffe dir und auch deinen Bandkollegen geht es gut und die Musik bringt die gleiche Freude, wie sie es immer bei euch tut, aber davon gehe ich mal aus. Liebe Grüße und falls die Zeit es erlaubt würde ich mich riesig über eine Antwort freuen. Liebe Grüße aus Magdeburg
12.09.2013, 19:09 | Tina Ehlert (Magdeburg, Deutschland)

Sehr geehrter Sebastian Krumbiegel,rnSie sind Mitglied im "Pagasus Qualitätsrat"rnund geben ihren guten Namen für ein Produkt, das schwerwiegende Sicherheitsmängel aufweist.rnEin glatter Rahmenbruch während der Fahrt am Kinderfahrrad meines kleinen Sohnes, 6 Jahre, 20 kg ist echt lebensgefährlich. So was darf niemals passieren! Er hat es überlebt!rnEin lebensgefährliches Sicherheitsproblem und leider kein Einzefall, wie ja die letzten katastrophalen Tests von Stiftung Warentest bewiesen haben: Dort brachen ebenfalls die Pegasus-Rahmen.rnEs ist sicher schön, mit Werbung etwas Geld zu machen, aber bitte auch für ein gutes-sicheres Produkt! rnDenken Sie mal drüber nach!rnFreundl. Grüße, rnN.
02.09.2013, 16:14 | Oppermann (Hannover, Deutschland)

Danke,
für den tollen Abend (23.08.2013) im Schloß Wachau.
Das Programm war vom Feinsten.
25.08.2013, 17:13 | Doris und Wolfgang Ochdorf (Ottendorf-Okrilla, Deutschland)

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an Sebastian Krumbiegel ,

Lieber Sebastian wir wünsche dir Alles Liebe zum Geburtstag viel Gesundheit und mach dir einen tollen Tag ! und feier schön Mit deiner familie .genieße deinen Tag
Liebe Grüße von Franziska und Elke aus Merseburg .
05.06.2013, 19:10 | Franziska Krupke (Merseburg, Deutschland)

Ich hätte dich angerufen...aber...

einfach hier: alles gute sebastian.
geh deinen weg :)
05.06.2013, 18:47 | Du weisst schon wer (Deutschland)

Regenwürmer sind Zwitter..... http://de.wikipedia.org/wiki/Regenwurm#Fortpflanzungsorgane
14.04.2013, 23:05 | Spielverderber ;)

Für viele aber auch nicht ;)
02.04.2013, 22:51 | Ich denke, DAS weißt du ganz genau (Deutschland)

Du hast leider deinen Glanz für viele, sehr viele Menschen verloren..
Schade.
01.04.2013, 16:39 | Ich denke, dass weisst du ganz genau :( (Deutschland)

Hi Sebastian,
Du machst absolut geile Musik das nuss man mal sagen aber dein album solo am piano klingt absolut gar nicht es is einfach doof abgemischt und total überteuert.
Lg aus arnstadt
28.03.2013, 21:40 | arnstadt (Deutschland)

http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article114815613/Wohlfeile-Kostuemparty-ohne-jedes-Risiko.html

quelle Welt.de
27.03.2013, 19:37 | Köppi (Deutschland)

hallo sebastian,
bitte nicht von nazis und deren folgern daran hindern lassen, meinung und haltung zu zeigen!
in torgau war die haltung deutlich spürbar.
weiter so. courage, brauchen wir!
grüße Gesa
26.03.2013, 00:16 | Gesa (Deutschland)

Herr Krumbiegel,
reden sie nicht von Dingen von denen sie nichts verstehen. Ihr dümmliches Geschwätz über die erfundene NSU ist ein gutes Beispiel, wenn man in seinem Fach nicht mehr im Fokus steht da schwingt man medial die Nazikeule. Sie haben keinen blassen Schimmer wer dahinter steht.Mann braucht sich ja keine Meinung darüber bilden, das sagen ihnen schon die Medien. Solche Flachzangen wie sie sind eine Schande.
19.03.2013, 17:43 | Dieter (Deutschland)

Sebastian, mich interessiert sehr, in welche Schule du damals in Leipzig gegangen bist. Wir beide sind ein Jahrgang und es wäre für mich sehr interessant wenn es die gleiche gewesen wäre. Ich ging an die 38. POS.
Würde mich sehr über ne Antwort freuen
Mario
03.03.2013, 22:40 | Mario (Deutschland)

Hallo,
dein Konzert gestern im Rathaus-Center Dessau war einfach Klasse!!
Deine Songs und die Hintergründe dazu hinterlassen tiefe Eindrücke!
Bis dahin wünsch ich dir viel Erfolg und immer ein tolles Publikum für deine Auftritte mit den ebenso tollen Prinzen!!
28.02.2013, 19:32 | Bärbel (Deutschland)

Ich schon wieder...
Lieber Sebastian,
noch mal danke für deine völlig selbstverständliche und sofortige Mithilfe bei der Erweiterung meiner speziellen, etwas andern Sammlung.
Danke auch für das superlange und sooo persönliche Konzert, welches tiefe Einblicke ermöglicht hat, viel besser als jede 2-seitige Homestory in einem Wurstblatt es konnte.
Und nochmals: DANKE!!!
26.02.2013, 14:46 | Anja (Torgau, Deutschland)

Noch mal kurz zum Benefizkonzert in Torgau: Wie groß die Bedeutung eines Erlebnisses für mich ist, bemerke ich häufig erst an der Intensität des Nachhalles. Innerlich gehe ich immer noch voll ab! Ich hatte geglaubt, nicht die passende Scheibe gekauft zu haben, aber das muss ich revidieren. Es war genau die Richtige! Es ist das Letzte was ich höre, wenn ich abends ins Bett gehe und das Erste, wenn ich morgens aufstehe. Genau genommen, war ich ohne Begleitung zum Konzert gekommen, aber ich habe festgestellt, dass diese gar nicht nötig ist bei einem Sebastian-Krumbiegel-Konzert. Es war ein super toller Abend trotz des traurigen Anlasses. DANKE!!!
Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen, dass viele der Lieder explizit für diesen Abend geschrieben wurden. Angefangen von „die Liebenden“, über „Irgendwo auf der Welt“ bis hin zu „Ach nee Du“ „Meine Nation sind die der Liebenden...“ - auja meine auch, denn wer in der Lage ist wirklich zu lieben, kann unmöglichen anderen gewollt und ganz bewusst, in seinem Machthunger ein solches körperliches und seelisches Leid zu fügen. Demütigen, quälen, brechen, den Launen der Aufseher ausgeliefert sein – Entschuldigung, da sehe ich Parallelen in der deutschen Geschichte? Unter solchen Bedingungen ist, so finde ich, der Freitod auch Mord.

Die Ausstellung werde ich mir nicht ansehen, völlig unmöglich. Ich fühle auch so das Unrecht und die Grauenhaftigkeit und würde an dieser Stelle gerne noch den Betroffenen etwas sagen, nur fehlen mir die richtigen Worte....
26.02.2013, 14:25 | Anja (Torgau, Deutschland)

Hey Sebastian !

Mit deinem recht offenen und nicht auf Trauer getrimmtes Solokonzert in Torgau hast du für mich 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Zum einen ein Jugendidol hautnah zu erleben und einen guten Zweck, mit dem ich auch entfern persönlich zu tun habe, zu unterstützen.

Ich hoffe, das Schlosshof-Konzert mit deinen Leipziger Jungs lässt nicht allzu lange auf sich warten ;-)

Bis dahin weiter viel Spaß mit deinen tollen Projekten !!
25.02.2013, 21:43 | Torsten (Leipzig, Roßwein, Torgau, Deutschland)

Drei Wort zu Herrn Lechners Eintrag. Zunächst einmal sei angemerkt, dass ich nicht in seiner unmittelbaren Nähe saß und daher nicht beurteilen kann, wie sein Umfeld sich verhalten hat und ob man sich dadurch gestört fühlen konnte. Was ich aber sagen kann ist, dass Herr Lechners lautes Schimpfen und demonstratives Gehen ALLE Konzertbesucher gestört und sogar dazu geführt hat, dass der irritierte Künstler auf der Bühne kurzzeitig unterbrochen wurde - sich aber glücklicherweise nicht lange hat beirren lassen.
Natürlich stört es, wenn im Publikum gequatscht wird. Wenn man aber dadurch so sehr die Fassung verliert, empfiehlt sich für solche Leute vielleicht doch ein ruhiger Fernsehabend - fern von störenden Mitmenschen.
17.02.2013, 12:29 | Bzgl. Mathias Lechner (Deutschland)

Hi Seb,
„zeig mir deine Freunde und ich sag dir wer du bist.“
Arni Zeigler rülpst lautstark in deinem Konzert und du bist nicht einmal aufgestanden und hast ihm deine Meinung gesagt? Das lässt aber sehr tief blicken! Siehe Satz 1.

Studiert ihr vielleicht heimlich ein Rülps-Duett ein? Wirst du deine Fans damit im nächsten Konzert überraschen? Einige scheinen hartgesotten genug zu sein, wie man unten lesen kann.

Traurig, traurig!
14.02.2013, 16:42 | Maggi (Deutschland)

*v*tweed,tweed*v* .....it`s Valentin`s day....
Zwitschern die Vöglchen vor meinem Fenster, aber mein Herz ist traurig!
Kein tweed auf twitter, kein Mucks und keine Spur von Sebastian. Hat Du uns etwa vergessen?
Nun denn. Für Dich alles ........&....... zum Valentinstag und einen dicken Kuss.

Duweißtschonwer ;-)
14.02.2013, 14:29 | J-D (Deutschland)

Lieber Sebastian,

danke für das wunderschöne lange Konzert in Berlin! Ich und meine Eltern hatten viel Spaß. Auf die von meinen Eltern für micvh gekaufte und signierte CD muss ich leider noch ne ganze Weile warten, da ich diese erst im November zum Geburststag bekommen werde.

Nochmals Danke
Matti

PS: "Nüchtern bin ich schüchtern" ist auch ein Prinzenlied. Es waren also sogar 2.
13.02.2013, 16:32 | Matti (Berlin/Zittau, Deutschland)

Lieber Sebastian Krumbiegel,

das Konzert in Bremen im Kito war sensationell, wir haben es sehr genossen. Auch wir haben, direkt hinter den Idioten aus der ersten Reihe sitzend, einen Teil des wunscherschönen Konzertes nicht so richtig geniessen können, was dem Gesamtabend aber keinen Abbruch getan hat. Da unser Kind nun endlich auch mal abends unterwegs ist, konnten wir nach gut 10 Jahren wieder in "unser" Kito.

Neben den tollen Liedern haben uns die vielen Geschichten, Anekdoten und Kommentare sehr gefallen und fasziniert.

Es hat Spass gemacht Ihnen zuzuhören.

Danke für den schönen Abend!!!!
10.02.2013, 11:45 | Alexander Kruse (Ritterhude, Deutschland)

Lieber Sebastian!
Eines vorab!
- Danke!-
Dankeschön für diesen schönen Abend! Ich, nein wir waren wirklich begeistert von Deiner offenen Art! Ich finds super wie Du in so einer Wohnzimmer-Atmosphäre auf Dein Publikum eingegangen bist und vor allem, wie ehrlich Du bist! Zu Dir selbst und Deinen Fans. Es war wirklich schön mal so ein anderes Programm zu erleben. Ein Programm bei dem nicht vom Anfang bis zum Ende alles festgelegt und durchgeplant ist, sondern viel Freiraum für Dich, deinem Publikum, Erzählungen und der Lust und Laune ist, nach der dir ist!
Wir hatten nicht das Gefühl von einem "Entertainer" zwanghaft durchs Programm geführt zu werden, sondern mit einem Freund Erlebnisse erfahren zu dürfen!
Vielen Dank für diesen wunderschönen Abend!
An dem Merchandising/Autogramm-Stand hattest du mich gefragt bei welchen Liedern ich weinen musste... ich hatte dir zwei genannt, doch das Wichtigste konnte ich Dir leider nicht mehr sagen, weil die Damen hinter mir, mir mit stampfenden Füßen klar gemacht hatten, dass auch sie etwas von Dir haben-hören-kaufen-anfassen wollten...
-Nun schweife ich aber ab ;-)
Ich wollte Dir meine Meinung zu deinem Lied mit den Verschiedenen Reaktionsmöglichkeiten darlegen. Das war auch eines der Lieder bei denen ich geweint hatte, was weniger an dem Text lag, sondern eher daher, dass ich es super fand, dass mal jemand dieses (tatsächlich heikle) Thema angesprochen hat. Man braucht dafür ein gewisses Feingefühl, welches Du, durch den geschickten Witz der Melodie und auch des Textes sehr gut zur Geltung gebracht hast!
Es gibt noch so vieles zu sagen über diesen schönen Abend, aber auch ich quatsch mich manchmal um das eigentliche Thema herum...
Wozu ich noch sagen kann, dass wir es schön fanden, dass Du noch so viel erzählt hast! Wegen uns hättest Du gerne immer weiter erzählen können, so ein Abend ist natürlich immer sehr kurz um all das los werden zu können was einem auf dem Herzen liegt. Das scheint bei Dir auf der Bühne so gewesen zu sein, wie mir am Stand.
Um es zusammen zu fassen: Deine Texte, Melodien und die Meinungen welche Du vertrittst passen sich sehr gut an meiner/unserer an! Daher zum letzten Mal bei diesem Eintrag: Dankeschön für diesen wundervollen Abend!

Lydia und Mario (nach alter Schule) (-;

PS. Auch hier sieht man, dass es tatsächlich hilft Erlebtes, Gefühle und Gedanken aufzuschreiben!

Pps. Danke fürs Autogramm und die Umarmung :-)
10.02.2013, 00:33 | Lydia & Mario (Berlin, Deutschland)

Hi miteinander!
Das ist doch keine Strafe im Dschungel-Camp! Jedenfalls nur für die blöden, die werden immer für Prüfungen gewählt. Und da machen nur Stars mit. Normale kommen nur rein, wenn sie auch breühmt sind. Sonst will ja keiner Dschungel-Camp gucken.
Ich würde es jedenfalls toll finden, wenn man mehr von Sebastian sieht. Einer der im Dschungel-Camp singt, wäre ja mal schön.

Und dann finde ich das auch ungezogen, wenn welche im Konzert rülpsen und so. Da hätte ich aber mal was gesagt!

GlG Jenny
09.02.2013, 14:17 | Jennifer-Doreen (Dortmund, Deutschland)

Sehr geehrter Herr Krumbiegel,

wir möchten Ihnen, der soviel Wert darauf legt, dass man aufsteht und seine Meinung vertritt, gerne nochmal unser Fazit des heutigen Abends mitteilen: Zeig mir deine Freunde- und ich sag dir, wer du bist, wir hoffen sehr, dass das in Ihrem Fall nicht wörtlich zu nehmen ist.
Arnd Z. und Co. haben in der 2. Hälfte Ihres Konzertes aufgrund ihres gestiegenen Alkoholpegels die Atmosphäre in unverzeihlicher Weise gestört: durch wiederholtes, unflätiges Rülpsen, dem Klirren der Flaschen beim Anstoßen, deplatziertes, lautes Lachen und dem ständigen Gequatsche untereinander. Der Gast in der 1. Reihe hat speziell Arnd Zeigler und seine dunkelhaarige Begleitung zur Ruhe ermahnt, doch der Herr Z. ließ sich nicht stören, im Gegenteil er setzte sein niveauloses, widerliches Gebahren fort.
Wir sahen letztendlich keine andere Möglichkeit mehr, als das Konzert vorzeitig zu verlassen, da wir uns um unseren Kunstgenuss von Arnd Z. und Co gebracht sahen.
Sehr bedauerlich, denn Sie sind ein toller Sänger, der mit seinen Liedern nicht nur die Leute "berieselt" sondern zum Nachdenken bringt- nur traurig, dass Sie in Ihrem eigenen Freundeskreis offenbahr überhaupt kein Gehör finden!
Ihre Lieder berührten Arnd Z. und Co überhaupt nicht,denen ging es nur darum eine Flasche Becks nach der anderen zu leeren.
Schade!
Schade für Sie, dass Ihnen und Ihrer Musik völlig Fremde mehr Respekt entgegen bringen als Ihre eigenen Freunde!
Schade für uns, dass Arnd Z.&Co uns einen Abend unseres Lebens und unser Geld gekostet hat.
Wir wünschen Ihnen alles Gute!
Mathias Lechner und Simone Stegmann
08.02.2013, 23:22 | Mathias Lechner (Bremen, Deutschland)

Oh, nein, da habe ich ja was angerichtet!

Nein, kein Dschungelcamp für Sebastian!Und schon gar kein Seewespen-Essen, die sind nicht nur giftig sondern auch glibberig!

Aber das Lied könnte ja so enden, dass die Surfschule pleite geht und der falsche Freund und die falsche Freundin müssen ins Dschungelcamp, um Geld reinzuholen und dann die schlimmsten Prüfungen mitmachen! Und der Titelheld freut sich ganz diebisch, sich jeden Abend dann anzugucken, wie die falsche Freundin nur im Bikini in Würmern und Spinnen baden und alle möglichen Köstlichkeiten essen muss, die der Dschungel hergibt und der falsche Freund muss erst zum Haitauchen, dann zum Seewespen-Slalom-Schwimmen und zu guter Letzt auf einem Drahtseil ein Becken mit hungrigen Krokodilen überqueren... Und der Titelheld macht mit seiner neuen Freundin ( der netten Nachbarin) einen Traumurlaub in Australien.

Aber wie wäre es denn eigentlich mit einem Solo-an-Piano-Konzert im Opernhaus in Sydney?
07.02.2013, 21:28 | Geli (Deutschland)

Wer war denn noch mal der Titelheld???
Cool, wenn es Sebastian selber wäre. Der würde sich nicht ärgern lassen, sondern die blöden Leute einfach vergessen und ins Dschungel-Camp nach Australien gehen. Da kriegen die Stars dann neues Geld. Und wir können ihn kennen lernen, wie er wirklich ist. Das wäre schön, wenn Sebastian jeden Abend im Frensehen zu sehen ist. Hauptsache ist dann aber, dass alle so anrufen, dass er keine Seewespen essen muss.
Überleg Dir das doch mal, ich würde mich jedenfalls freuen.

Ganz liebe Grüße aus Dortmund

Von

Jenny
06.02.2013, 15:05 | Jennifer-Doreen (Dortmund, Deutschland)

Hi Sebastian,
zwar etwas verspätet, aber besser spät als nie...;) Tausend Dank noch für das wunderschöne Konzert in Kassel! Glaub ich hab Donnerstag Abend Dir gegenüber gar nicht explizit erwähnt,dass es wieder ein sehr schöner,unterhaltsamer Abend war! Das wollte ich jetzt doch nochmal nachholen....;) Habe mich auch sehr gefreut,dass du teilweise etwas andere Lieder als in Marburg gespielt hast....wirklich ein toller Abend, an den ich noch lange zurückdenken werde...;)
Habe auch schon die neu gekauften CDs gehört....was soll ich sagen...:):):) sooooo schöne Lieder;) und auch sehr guter Rat von dir,die Tempelhof cd in der Piano Version zu kaufen;)
Und bitte veröffentlich ganz schnell die neuen Lieder,sie kommen ja bei deinem Publikum an;) vorallem langsam und schnell und Mensch ärgere dich nicht....da kannst du wenn es nach mir ginge auch gerne das Queen Ende lassen....deine stimme ist doch ein verdammt guter Ersatz für Freddies Stimme;)
So dann hoff ich,dass du die andern Konzerte noch gut überstanden hast und jetzt eine schöne zeit in Leipzig verbringst! Vielen Dank nochmal für alles!!!!:):)
Bis hoffentlich ganz bald (zu einem Prinzen Kirchenkonzert werd ich dieses Jahr mindestens kommen;) ), lass es dir gut gehen!
Viele liebe Grüße aus Marburg, Julia
03.02.2013, 22:59 | Julia (Marburg, Deutschland)

Hallo Sebastian,

dankeschön für das tolle, lange Konzert gestern in Wiesbaden. Auf 6 Stunden bist Du zwar nicht ganz gekommen, aber für den "Dachschaden" (Migräneanfall), den Du mir durch unser Gespräch zugefügt hast, war das wohl auch besser...grins... Es war wohl wieder zu viel für mich Sensibelchen... Und nach der Erkenntnis von Mülheim, ein Rollkragenpullover gegen Kälte könnte helfen, muss ich jetzt feststellen: Man sollte auch immer einen Bikini für spontane Hitzewallungen drunter haben. Jedenfalls haben meine Sitznachbarn sehr über meine FKK-Anwandlungen grinsen müssen - es waren die wärmsten 20 Minuten des Tages!
Nächstes Mal gelobe ich dann auch Besserung, mehr Denken und Sprechen in mein Grundrepetoire aufzunehmen, nicht nur Hören und Sehen... - Das wird schon!

Nächstes Mal wird dann Wald-Michelbach sein. Und Ludwigshafen. Und Dortmund (Nachdem da ja die Karten nicht verschickt werden, schenke ich sie mir "versehentlich" Veilchendienstag selbst zum Geburtstag. Zufällig bin ich dann mit der Pfarrerin verabredet um die Karte persönlich abzuholen.).

Wir sollten uns doch Gedanken machen, wie "Mensch ärgere dich nicht" enden könnte:
Der Titelheld leiht sich bei einem Nachbarn eine Bohrmaschine um den Zylinder seiner Wohnungstür rauszubohren. Bei der Aktion wundert er sich über eigenartige Geräusch des Bohrers und stellt fest, dass es sein Wecker ist, der ihn aus dem Schlaf reisst. Seine Freundin liegt friedlich schlafend neben ihm, er hat alles nur geträumt. Aber da Träume unverarbeitet Realität sein können, erkennt der Titelheld, dass er selbst immer schon auswandern wollte. Er verkauft sein Auto, bricht alle Zelte in Deutschland ab und eröffnet eine sehr erfolgreiche Surfschule in Australien.

Ich bin ja mal gespannt, wie das Lied letztendlich enden wird. Wenn alle eingehenden Vorschläge nicht das Wahre sind, könnte es ja "Sebastians Unvollendete" werden - sollte Dir nur nicht zu oft passieren...grins...

So, nachdem Du das wahrscheinlich erst zu Hause liest, wünsche ich Dir noch einen schönen Restsonntag!
03.02.2013, 15:07 | Wubru (Frankfurt, Deutschland)

Hi, Sebastian,

ich hoffe du landest gut in Leipzig.
Deine Konzerte sind immer wieder schön und die Stimmung war Hammer und das kleine Missgeschick mit dem Wodka-Glas hat für viel Erheiterung gesorgt;o)Und das Klavier hat es auch überlebt...
Ich, Nicola und die anderen sind auch gut daheim gelandet.

Zu dem Lied Mensch ärgere dich nicht, ich wüsste da ein gutes Ende (habe auf der Heimfahrt etwas Brainstorming gemacht):

Der (falsche) Freund und die (Ex-)Freundin des Titelhelden wandern nach Australien aus. Die Flüge bezahlen sie mit dem Geld des Titelhelden, das sie mit der EC-Karte aus seiner Jacke von seinem Konto abgehoben haben. Der Titelheld muss sich ein weiteres Mal "Mensch ärgere dich nicht" sagen, da ihm die Bank aufgrund seines grob fahrlässigen Verhaltens (Ein Kredit-oder EC-Karten-Besitzer muss IMMER wissen, wo seine KArte ist)den Schaden nicht ersetzt...Auch von der KfZ-Versicherung sieht er keinen Cent, da er den Autoschlüssel in der Jackientasche aufbewahrt hat.

Variante eins der Geschichte:
Die treulose Freundin und der falsche Freund machen mit dem Auto des Titelhelden einen Ausflug ins australische Outback, wo ihnen dann irgendwo der Sprit ausgeht und beide auf Nimmerwiedersehen verschwinden, der Titelheld bekommt aber ein noch viel schöneres Auto und ein Super-Iphone und kommt auch wieder in seine Wohnung, nachdem er gnadenlos vom Schlüsseldienst abgezockt wurde, den er vom Telefon der Nachbarn aus angerufen hat (hier wäre auch der Refrain Mensch ärgere dich nicht äußerst passend, wenn du mich fragst) und dann bekommt der Titelheld auch eine neue Freundin, von der er auch eine neue Jacke geschenkt bekommt und ein neues Auto bekommt er dann auch.

Variante 2:
Die falsche Freundin und der (Ex-)Freund wandern aus nach Australien und der Titelheld bekommt sein Auto zurück, weil sie das in Ermangelung von Geld für die Verschiffung nicht mit nach Australien nehmen können. Seine Jacke und seinen Schlüssel und das Telefon kriegt er auch zurück, nachdem er nach mehreren vergeblichen Versuchen, die Tür einzutreten, einzuschlagen und aufzubrechen, den teuren Schlüsseldienst angerufen und sich unsterblich in díe Mitarbeiterin der Schlüsseldienstes verliebt hat ( er könnte sich auch in die Nachbarin verlieben, die ihm die Tür geöffnet, für ihn von ihrem Telefon aus den Schlüsseldienst gerufen, ihm ihre Jacke geliehen und erst mal einen Beruhigungs oder besser gesagt einen "Mensch-ärgere-dich-nicht-Tee" gekochtund ein großes Stück "Mensch-örgere-dich-nicht Torte" serviert hat). Der treulose Freund eröffnet mit dem Geld des Titelhelden in Australien eine Surfschule (die natürlich nach kurzer Zeit aufgrund der mangelnden Surf-Erfahrung des falschen Freundes pleite geht) und fällt der "australischen Seewespe" ( eine hochgiftige Qualle, die so wie eine Vielzahl anderer hochgiftiger Tierchen in Australien beheimatet ist) oder wahlweise dem weißen Hai oder einem Salzwasserkrokodil, einem großen im Meer lebenden und weiße Haie fressenden Krokodil, zum Opfer ( ok, das mit der Seewespe ist vielleicht zu heftig aber verdient hätte er es trotzdem) und die treulose Freundin merkt, was sie an dem Titelhelden hatte und kehrt reumütig zu ihm zurück aber der Titelheld hat ja nun eine neue Liebe gefunden.

Variante 3:
Alles wie Variante 2, nur der Titelheld verzeiht der falschen Freundin und beide werden wieder glücklich.

Variante 4:
Alles wie vorher, der Titelheld verliebt sich neu,nachdem ihm die Nachbarin geholfen hat, mit dem Schraubenzieher die Wohnungstür aufzubrechen, bekommt auch ein neues Telefon, eine neue Jacke und ein neues Auto und die falsche Freundin erwischt in Australien den falschen Freund in flagranti mit einer anderen, zieht dem falschen freund eins mit der Salatgurke über, macht sofort mit dem falschen Freund Schluss und will zum Titelhelden zurück, der aber erkannt hat, dass die Nachbarin viel besser zu ihm passt als die falsche Freundin.

Also, machs gut und komm gut heim. Das war heute mein letztes Konzert auf deiner Tour, da ich im März eine sehr wichtige Prüfung habe und nun jede freie Minute büffeln muss.

LG

Geli
03.02.2013, 03:20 | Geli (Deutschland)

Hallo Basti, die Prinzen habe ich immer gern gehört
aber nur was die Musik betrifft. Habe eben im SWR 4
Rheinland Pfalz Radio Deine Meinung gehört wie Du
über Deutschland denkst und das Du Dich mehr als
Europäer und nicht als Deutscher fühlst und da kann
man sagen es ist gut das nur weinige so denken .
02.02.2013, 17:39 | Peter (Deutschland)

Ahoi,

nur ganz kurz da ich viel zu viel zu erledigen hab :(.
Mannheim war grandios und hat KA um Längen übertroffen ;-). 3 Stunden Musik, Lieder die es noch nicht einmal in KA gab (wer Sebastian beim Lieder schreiben helfen will sollte sich "Mensch ärgere dich nicht" wünschen, es lohnt sich! #voteforqueenend), ca. 40-60 Zuhörer die eine echt gute Stimmung erzeugt haben ;-).

Auf Bald!

Silvan

P.S.: Ich würde mich über ein "Mitsing-Konzert" (explizit so genannt ^^) freuen ;-).
P.P.S.: Wie wäre es mit einem Livealbum direkt von der Tour? Wäre schnell aufgenommen und ich würde es kaufen (auch wenn es 2 CDs braucht ;-)).
01.02.2013, 09:29 | @SilSte (Deutschland)

Hallo Sebastian,
hab nochmals vielen Dank für die unvergesslichen 3 Stunden Musikgenuß !
Deine Lieder haben mich sehr berührt ....und heute noch nachhaltig bei der Arbeit
begleitet ( im Geiste)! Jetzt höre ich deine CD und schwelge in Erinnerung an
einen wunderbaren kostbaren Abend mit Dir! Tausend Dank lieber Sebastian -Musik ist dein Leben das spürt man jede Sekunde!

Lieber Gruß aus Mannem
Karin
31.01.2013, 19:11 | Karin Weigl (Deutschland)

hallo Sebastian!

Das Konzert im Capitol gestern war der Hammer! Die Stimmung war voll cool und die Lieder der Wahnsinn, ebenso dein Klavierspiel, es war einfach 3 Stunden lang NUR unterhaltsam!! :)
Dein politisches Engagement finde ich total super!
Vielen Dank für den schönen Abend!!
Liebe Grüße von Bettina
31.01.2013, 14:48 | Bettina (Mannheim, Deutschland)

Hi Sebastian,
Juhu,sehen uns morgen Abend in Kassel:):):) Hab es mir doch noch eingerichtet....eine kleine Lernpause kann ja nie schaden & außerdem bringt deine Musik ja auch wieder ganz viel neue Energie;);) freu mich auf jeden fall riesig:)
Und dass du mir ja deine anderen CDs an deinen Verkaufsstand mitbringst....hab in Marburg dummerweise nur die aktuelle gekauft&die kann ich schon in und auswendig;);) will mehr!!!;);)
Dann viel Spaß in Mannheim heute&bis morgen:):):)
Ganz liebe Grüße aus Marburg, Julia
30.01.2013, 19:02 | Julia (Marburg, Deutschland)

Vielen Dank für das tolle, in schnuckeliger Runde, Konzert gestern in der Weltmetropole Herbolzheim im Breisgau!
War wirklich klasse!!!
Wer braucht da schon ein "Hautnah-Konzert" bei SWR3 gewinnen, wenn man das einfach so haben kann ;-)
LG und weiter so!
30.01.2013, 10:59 | Anja (Herbolzheim, Deutschland)

Danke für das schöne Konzert gestern in Karlsruhe. Es war sehr schön mit Freunden Deine Lieder und Geschichten zu hören. Wir waren halb Ossi`s halb Wessi`s. Übrigens empfinde ich den Namen Ossi nicht als Schimpfwort, ich werde immer Ossi bleiben. :-))
Dir und den Prinzen weiterhin viiiiiiiiiel Erfolg und hoffentllich auch mal wieder in Karlsruhe.

Liebe Grüße
Kerstin Roth
29.01.2013, 18:44 | Roth (Karlsruhe, Deutschland)

Auch ich war gestern in Karlsruhe.
Wie immer ein sehr gemütlicher Abend :)

Es gibt neue Lieder wie z.B. die Rentnerrepublik (Mitsinglied). Ansonsten viele Lieder von ihm und "Zurück ins Paradies". Unterm Strich ein sehr schöner Abend mit ca. 2 1/2 Stunden Spaß (auch wenn zwischenzeitlich mal 6 Stunden angedroht wurden und von mir auch gerne genommen worden wären ;-)).
29.01.2013, 09:52 | @SilSte (Idar-Oberstein, Deutschland)

gestern waren wir im Kammertheater Karlsruhe und haben uns mit Dir richtig wohl gefühlt. Es war gleich eine Verbindung da! (Trotzdem wir nun schon fast 15 Jahre hier sind, wird mir in letzter Zeit immer öfter bewußt, dass ich anderswo sozialisiert wurde.)
Leider glaub ich, war das Kammertheater der falsche Veranstaltungsort (Publikum). Tollhaus wäre besser gewesen, wobei deutlich größer. Als ich Karten kaufen wollte, wollten sie mich zu Edo Zanki schicken. Wer ist das? Ich wollte zu Krumbiegel...
29.01.2013, 08:43 | Thomas Gietzelt (Karlsruhe, Deutschland)

Danke für das tolle Konzert und viele gute, wichtige und interessante Erzählungen dazwischen. Ich war in Friedrichshafen und habe jede Minute genossen, auch das kleine Gespräch nach dem Konzert bei den CD's. ich freue mich auf viele gute Neue Sachen und hoffentlich auch ein Prinzen-Konzert am Bodensee. Liebe Grüße

Sigrid Hansen
27.01.2013, 13:26 | Sigrid Hansen (88682 Salem, Deutschland)

Aloha Sebastian,

danke für die gestrigen, sehr kurzweiligen drei Stunden. Hat uns viel Freude bereitet, deinen Liedern sowie deinen Geschichten zu lauschen, welche du auf eine Art vermittelst, die Tiefsinnigkeit mit Lässigkeit verbindet. Klasse.

Danke nochmals und auf ein baldiges "Abgehen"
26.01.2013, 11:54 | Marco (Immenstaad, Deutschland)

sebastian, danke für den tollen abend.
fand den kleinen rahmen sehr schön und sehr persönlich.
alles gute für deine weiteren projekte.
hoffentlich bis bald mal wieder hier im ländle!
gruß aus weingarten
bibiana
25.01.2013, 17:34 | Bibiana (Deutschland)

Lieber Sebastian,

ich wollte mich nochmal für das tolle Konzert gestern im Hoftheater Baienfurt bedanken!! Ein sehr gelungener Abend! Und das ich mich am Schluß auch noch kurz mit Dir unterhalten konnte, einfach super :)!! Ich "kenne" Dich und die Prinzen ja schon ewig und finde es toll, dass es mal mit einem "Teilkonzert" geklappt hat :) Falls Du von den Leutchen und der Gegend nicht ganz abgeschreckt wurdest, wäre es schön,wenn Du Dich irgendwann wieder hierher verirren könntest!! Alles Gute für Deine weitere Tour und natürlich auch für die Konzerte mit Deinen Prinzen!
Viele Grüße aus Weinberg, äh, natürlich muß das WeinGARTEN heißen :)
Maria
25.01.2013, 14:49 | Maria Mark (Weingarten, Deutschland)

Hallo Sebastian,
danke fuer den sehr netten Abend gestern in Konstanz.

Wir haben es sehr genossen.

Gut dass du unsere "inere Energie" gespuert hast
,-)

VG aus Konschtanz
Stefan
23.01.2013, 15:15 | Stefan Schwendt (Schweiz)

Hi Sebastian,

vielen Dank für das schöne Konzert in Neuruppin. Deine Songs sind einfach nur wunderschön. Vor allem wie du es schaffst allein mit deiner Stimme und dem Flügel so viel Abwechslung und Feingefühl in die Lieder zu bringen. Bin selber Pianistin und versuche sie nachzuspielen:-)
Fand es außerdem super toll, dass du deinen Fans die Möglichkeit gibst sich mit dir auszutauschen! Danke für das Autogramm und vor allem für das Foto:-) Ich war soooo glücklich darüber.. Freu mich immer noch!! Hoffe du bist bald wieder in ner Nähe. Vielleicht auch mal zusammen mit den restlichen Prinzen. Die Kulturkirche in Neuruppin hat dir ja schließlich gefallen und du weißt ja hier gehen die Leute total ab:-)

Liebe Grüße
dein größter Fan
Maria:-)
17.01.2013, 16:36 | Maria Manske (Neuruppin, Deutschland) | http://www.letstalkabout-marmalade.de

Herzlichen Dank für den schönen Abend in Pirna! Danke für deine Musik und danke für deine Geschichten, wir kommen auch ein drittes Mal wieder;-)
Liebe Grüße
Sybille
17.01.2013, 06:40 | Sybille Altmann (Deutschland)

Hi Sebastian,
auch ich wollt mich nochmal für das tolle Konzert gestern in Marburg bedanken! Ich muss wirklich sagen,dass es ein sehr schöner Abend war und dass auch die Auswahl der Lieder,die du gespielt hast,sehr gut gelungen war! Freue mich wirklich sehr,dass du/ihr immer noch so erfolgreich und aktiv seid:) immerhin erinner ich mich noch gut daran,wie alles nur geklaut und Co. rauskamen und ich komplett begeistert war,das ist jetzt schon so lang her...und ich muss sagen,Deine /eure Lieder überzeugen noch immer noch;) ich muss leider zu meiner Schande zugeben,dass ich in letzter zeit eure Aktivitäten leider (warum eigentlich?;) ) nicht mehr so genau verfolgt hab,aber dafür hat mir gestern umso mehr gezeigt,dass mir das nicht nochmal passieren darf;) alte liebe rostet ja bekanntlich nicht;) überlege jetzt schon wie ich es zu noch einem Konzert von dir schaffe...
Vielen dank auch nochmal für das Foto und die Autogramme:) bin immer noch ganz glücklich:)
Liebe Grüße und bis bald, Julia aus Marburg:)
16.01.2013, 23:10 | Julia (Marburg, Deutschland)

Hey Sebastian..;-)
Bevor auch ich hier noch spannende Abenteuer aus meinem Leben erzähle mag ich dir sagen, dass es gestern Abend ein wirklich schönes Konzert war (Frage von gestern beantwortet?) ;-)
Das Publikum hat sich ein wenig zurückgehalten aber du hast den Saal trotzdem gerockt und uns in der (fast) letzten Reihe komplett überzeugt.

Rundum war der Abend wirklich sehr sehr schön.
Viel Spass, Erfolg und sowas eben auch heute Abend.

Wir sehen uns..
Und weiterhin ganz viel Inspiration ;-)
16.01.2013, 14:11 | Miss Strange (Hessen, Deutschland)

Hallo Geli,
das was dir passiert ist, ist wirklich super ärgerlich und du hast natürlich recht - auch super gefährlich. Für solche Fälle ist es sinnvoll Warndreieck und Warnweste immer griffbereit zu haben.

Aber, nun mal zum Vorfall als solches.

Der Trick ist doch so alt wie die männliche Spezies! Zwei Insassen, ein Mann und eine Frau, der Mann fährt das Auto, plötzlich ist der Tank leer … alle Tankstellen sind geschlossen, es ist stockfinster und bitterkalt. MANN hat natürlich alles ganz genau geplant;-) Doch plötzlich - ganz unplanmäßig, aber typisch männlich - verreckt das Auto nicht in der Nähe des Hotels, sondern sehr viel früher.

Sein Plan, ihr seine Gefühle zu gestehen und sie in ein Hotelzimmer zu locken, wurde nun durchkreuzt. Puh, er war bestimmt erleichtert, denn kurz vor dem Verrecken des Autos hat ihn ohnehin der Mut verlassen (Angst vor der eigenen Courage, ihm fehlte sozusagen der „Arsch in der Hose“). Dann kamst du vorbei (als Retterin sozusagen), gut, er musste sich von dir anschreien lassen (das war sicher ganz schön peinlich für ihn) und vermutlich bist DU auch auf die rettende Idee gekommen den ADAC anzurufen, aber grundsätzlich war ihm vermutlich alles recht, solange er seine Gefühle für sich behalten konnte. Und das war in der Situation auch 100%ig die richtige Entscheidung!
Keine Frau dieser Welt fällt heute noch auf den ältesten Trick dieser Welt rein!

Fazit, an alle Männer: Frauen schätzen eine offene und ehrliche Ansprache!

Schlechte Nachricht: Die Antwort kann abschlägig sein.
Lösung: Das ist dann so!

Gute Nachricht:…davon stirbt Mann nicht!
16.01.2013, 11:43 | Die Super Nanny (Deutschland)

Hallo, Sebastian,

ich bin gerade eben - zum Glück - gut daheim gelandet. Das Konzert hat echt Spaß gemacht und war total schön.

Mit dir/euch Prinzen erlebt man was! Die Rückfahrt war ok, viel Schnee, schlechte Sicht und müde aber es ging und dann beim Bad Homburger Kreuz wäre ich fast in ein liegen gebliebenes Auto geknallt - Warnblinker zwar an aber sonst nicht gesichert...Ich konnte gerade noch bremsen und sehe zwei Leute hinter der Leitplanke stehen, ich mach den Motor aus, Warnblinker an, steige aus und frage nach, ob ich helfen kann. Denen war das Benzin ausgegangen und deswegen sind sie liegen geblieben und haben gefragt, ob ich mich auskenne und sie zur nächsten Tankstelle begleiten könnte um beim Benzinkanistertragen zu helfen oder wenisgtens wüsste, wo ne Tankstelle ist - die wollten sich ein TAxi rufen, um zur Tanke zu kommen aber um die Uhrzeit hat in Frankfurt eh nichts mehr auf.
Ich hab die erst mal zusammengefaltet, dass sie ein Warndreieck aufstellen sollen, da war nichts und ich hatte natürlich Angst, dass mir jemand in mein Auto knallt. Der Herr hat dann ein Warndreieck aus dem Auto geholt, ich seh schon nen LkW auf mich zu rasen (ich stand auf der Straße bzw. auf der Einfädelspur mit meinem schwarzen Mantel, mit dem mich jeder Autofahrer im dunkeln auch so super auf zwei Km Entfernung sieht), ist noch ausgewichen und hat gehupt. Ich hab den Kerl angebrüllt, er soll hinne machen, das Warndreieck aufzustellen und hab gesagt 150 m, hab noch hektisch in meinem Auto nach ner Warnweste und ner Taschenlampe gesucht, die ich in der Aufregung nicht gefunden habe, bin dann noch mit zu der Warnbake, die 150 m von meinem Auto weg war und hab dem gesagt, er soll das Warndreieck da hinstellen. Dann haben die den ADAC angerufen, ich hab denen noch nen schönen Abend gewünscht und bin dann wieder zu meinem Auto, bevor noch was passiert. Zum Glück bin ich jetzt gut daheim gelandet...hätte sonst was passieren können. Die sollen froh sein, dass ich angehalten habe und nicht die Polizei. Die Frau meinte noch, sie wusste nicht, dass ihr Geschäftspartner nicht getankt hat, aber wozu hat denn jedes Auto ne Benzinanzeige?!
Jetzt muss ich erst mal den Schreck verdauen. Mein bedarf an Abenteuern ist gedeckt!

Bis hoffentlich in Wiesbaden, das Konzert war trotz allem wunderschön und ich freu mich schon auf das nächste.

LG und Gute Nacht und viel Spaß und Erfolg morgen in Gera, ich wette das Publikum wird genauso abgehen wie hier.

Geli
16.01.2013, 01:30 | Angelika (Deutschland)

Hi Sebi! Schade dass ich dieses mal auf deine Solotour nicht kommen kann da ich bald in eine neue Wohung umziehe und da ich auch zurzeit schwanger bin und viel zum vorbereiten und so habe habe ich leider keine zeit zu einem deiner konzerte zu kommen aber ich hoffe dass ich dieses jahr irgendwann mal noch auf Konzerte gehen kann! habe schon gesehen dass im September wieder Prinzenkonzerte sind und ich hoffe dass ich da dann mal wo hin kommen kann! Hoffe du bist mir nicht böse dass ich auf deine Solokonzerte im Januar und Februar nicht kommen kann, aber bin gedanklich da und träume mich in die Konzerte hinein ! Gibt bestimmt auch wieder Zeiten in denen ich wieder kommen kann!Geli hat mir ja schon viel von deinem Konzert in Wawern erzählt und freue mich deshalb noch viel mehr auf die Konzerte auf die ich wieder gehen kann! Also dann machs gut lieber Sebi und ich wünsche dir eine schöne Konzerttour und alles gute! Liebe Grüße Jule
07.01.2013, 11:16 | jule (Frankfurt am Main, Deutschland)

Hallo, Sebi,

vielen Dank für das schöne Konzert gestern in Wawern.
Es war auch schön, dass du dich so lange mit uns unterhalten hast. Matthias, Pascal und ich waren dann in Trier noch nen alkoholfreien Cocktail trinken und um 4 Uhr morgens bin ich dann auch todmüde daheim in Offenbach gelandet (ab Mainz war es ein echter Kampf mit dem wachbleiben)und mein Kater Floh hat auch rechtzeitig sein Frühstück bekommen. Danke auch für die Autogramme für Jule und Jenny, ich hatte ihnen ja versprochen, dass ich ihnen was mitbringe vom Konzert.
Es hat mich auch echt traurig gemacht, als ich die Gedenktafel mit den Namen gelesen habe von den Juden aus Wawern, die den Nazis zum Opfer gefallen sind. Das waren Menschen, die einfach nur leben wollten und es nicht durften, ins Lager verschleppt und bestialisch getötet wurden, nur weil die Nazis beschlossen haben, dass Menschen, die einem verquasten Rasseideal nicht entsprechen, kein Recht zum Leben haben...Und wenn dann Sprüche kommen wie "Es hängt ja auch immer von der Rechtsordnung ab, was richtig ist!" naja, kein Kommentar.
Wie ich bereits erwähnt habe musste ich an der Uni im Fach Rechtsphilosophie eine Arbeit über Justiz im Nationalsozialismus schreiben, es ging um zwei Positionen, der eine war ein Hostoriker, der der Meinung war, dass die Juristen schuld waren, dass es zu der Gewaltherrschaft gekommen ist, weil die für Gerechtigkeitt stehen und es hätten verhindern können. Der andere war ein Richter, der auf dem Standpunkt war, dass es unmöglich war, etwas gegen die Gewaltherrschaft zu tun, da nun einmal das Recht der Nazis gegolten hat, gesetz ist Gesetz und das musste dann zwingend angewendet werden, auch wenn es ihm widerstrebt hat. Jedenfalls gibt es das positive recht, das von menschen gemacht wird und immer angwendet werden MUSS, egal wie schlimm es ist und es gibt das Naturrecht, das sind Normen und Werte, die immer und für alle Zeit gültig sind.
Jedenfalls sagt man, dass es zu der Gewaltherrschaft nur wegen des Positivismus ( = strikte und starre Anwendung des vom Menschen gemachte (Un-)recht) nach dem motto Gesetz ist Gesetz. Nun ja, da kann man wohl hunderte von Seiten drüber schreiben und wissenschaften und kommet zu keinem Ergebnis...


Wir sehen uns dann in Marburg beim Konzert, ist ja bei mir um die Ecke.

LG

Geli ( die nebenberufliche Pyrotechnikerin)
06.01.2013, 14:46 | Geli (Deutschland)

Ein frohes, gesundes und glückliches 2013.
Ich hoffe du bist gut rein gerutscht.
Für deine Tour wünsche ich dir viel Spaß und viele Glückliche Fans.
Wie ich schon ins Prinzen Gästebuch geschrieben habe werde ich dieses Jahr aus Geldmangel und hoffentlich einer Schwangerschaft nicht bei all zu vielen Konzerten Teil nehmen.
Aber wir werden sehen.
Lg und danke für die schönen Konzerte von 2012.
02.01.2013, 12:01 | Jenny Ausgewandter Leipziger (Aichwald, Deutschland)

2. Teil meiner Eintragung: Alles Sichtbare grenzt ans Unsichtbare. Alles Hörbare ans Unhörbare.
Alles Fassbare ans Unfassbare.
Und vielleicht alles Denkbare ans Undenkbare.
Lana Anagarika Govinda
Wie die Männer mit Mantel und Hut
Mein Unterricht wird unterbrochen,
die Klasse 10b hat Deutsch.
Tür sich öffnet ohne Pochen.
Ich höre das Geräusch.
Folgen Sie uns, kommen Sie mit !
Sie waren gekommen ohne Mantel und Hut aber zu dritt.
Ihre Sachen bleiben so liegen an ihrem Ort,
ins Lehrerzimmer im ersten Stock dürfen Sie nicht zurück,
folgen Sie uns, wir bringen sie hier fort.
Sie werden nicht mehr stehen vor unseren Kindern ,
wie werden das um jeden Preis verhindern.
Helsinki und die Akte, welch ein Quatsch, das hat es nie gegeben.
Sie kommen niemals in die BRD im ganzen Leben.
Sie hören Rias und Deutschlandfunk, die hetzen .
Wollen, dass die westdeutsche Revanchisten unsere Republik besetzen.
Erst auf Staates Kosten fürs Lehramt studieren,
haben Sie kein schlechtes Gewissen?
Bewährung in der Produktion, Sie werden schon kapieren,
Sie werden finden den Weg zurück.
Dass wir Sie nicht einsperren, das ist Ihr Glück!
Die Ausreisegelüste werden Ihnen schon vergehen,
wenn Sie mit Kohlenschaufel vorm Ofen stehn.
Als Heizer im VEB verdient man weniger als Lehrer,
aber die Arbeit fällt Ihnen bestimmt schwerer.
Her mit den Pensionspapier,das Lehrerdasein ist jetzt aus.
Und merken Sie es sich genau
auch Ihre Tochter und Frau,
aus der DDR kommen Sie nie mehr raus!
Wenn ich daran denke, packt mich die Wut,
es waren drei Männer ohne Mantel und Hut.
Die Partei hat immer recht,
das sagten weder Marx noch Brecht!
Ich werde es euch beweisen
und wie andere vor mir ausreisen.
Ich will nicht verlieren Kraft und Mut,
schon der Männer wegen ohne Mantel und Hut.
24 Monate später-es war soweit,
staatenlos und vogelfrei,
Veräter waren wir für sie, wir drei.
Als der Zug über die Grenze rollte,
wir uns in weinend den Armen lagen,
wir sind frei...

Sebastian, ich wünsche Dir alles Gute und weiter viel Erfog!Ich freue mich mit Dir, dass Du mit Deinen Mannen ,die Musik ,die Texte so gestalten darfst wie Du, wie Ihr das wollt,so wie Ihr denkt.Walter Ulbricht betitelte die Musik der Beatles als Dreck, die Nazis Jazz als entartete Kunst.Genieße die künstlerische Freiheit...Freiheit ist das höchste Gut!
27.12.2012, 10:50 | rainero (Berlin, Deutschland)

Marcel Reich-Ranicki hat zwei Diktaturen erlebt, ich " Gott sei dank" nur die eine, wie du meinst die feinere von beiden, keinen Krieg, kein KZ.. es war doch eigentlich ganz nett! So wie im Dritten Reich die Mitäufer, die Anpassten, liefen mit den Verhassten. Deren Motto vor und nach 1945: Wessen Brot ich esse dessen Lied ich singe!
Ich nach Fassung ringe.
Mit der Feder in der Hand kämpfe ich gegen das Vergessen in diesem Land!
Biermann sagte: Nur wer sich ändert, bleibt sich treu! Es wird Zeit, dass du mehr erfährst über das Menschenparadies DDR!
27.12.2012, 10:23 | rainero (Berlin, Deutschland)

Hallo Sebastian...ich weiss,du kennst mich nicht aber wir sollen doch wohl Grosscousin und Grosscousine sein oder Ähnliches ;) Bitte hab keine Angst...ich bin kein Stalker oder so...ich wusste bis vor Kurzem nur sehr wenig über die Familienverhältnisse von der Seite meines Vaters! In unserer Verwandtschaft gab es eine Tante Hanne,die einen Musikalienhandel in Dresden besass und die Cousine meines Vaters erwähnte Deinen Namen;) Eigentlich wollte ich Dir nur alles Gute für 2013 wünschen und vielleicht liegt es Dir ja auch daran etas mehr über Deine Verwandtschaft zu erfahren. LG, Gudrun
26.12.2012, 02:17 | Gudrun Senf (Beckum, Deutschland)

Lieber Sebastian
nachträglich alles Gute zum Bundesverdienstkreuz .
Wir freuen uns für dich wissen wir doch dass du es Dir wirklich verdient hast ,
Wir konnten uns nicht eher melden da wir Um zugsbeding nicht ins Internet kamen.
Wir wünschen Dir und Deiner Familie ein besinnliches
Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr .Lieber Gruße von Elke und Franziska Krupke aus Merseburg
20.12.2012, 17:33 | Franziska (Merseburg, Deutschland)

Hi Sebastian,

also, wenn du am 1.2. nicht in Kröpa bist, sondern in Krölpa, dann bist du vermutlich auch nicht am 20.10. in Osnabrück, sondern am 20.01.?
13.12.2012, 12:44 | Ich wer sonst! (Deutschland)

hey sebastian,

kann es sein das du dich bei der einen stadt deiner tour verschrieben hast??
meintest du vllt krölpa am 1.02.13 ?, weil du hast kröpa geschrieben

besten gruß
------
Danke - hab es geändert... Natürlich geht es um die Metropole KRÖLPA ;-)
------

10.12.2012, 21:35 | niretomorp (Deutschland)

Glückwunsch zur Auszeichnung, Eure königliche Hoheit. ;) Mach weiter so, ich hoffe, dass du noch viele Menschen erreichen kannst. Peace!
06.12.2012, 16:30 | Doreen (Berlin, Deutschland)

Lieber Sebastian!
Gratulation zum Bundesverdienstkreuz! Mach weiter so!
Vielen Dank für dein Engagement!
Liebe Grüsse aus der Schweiz
04.12.2012, 22:18 | Christina

Lieber Sebastian,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Bundesverdienstkreuz.
Du hast es echt verdient.
Mach weiter so.

LG

Geli
04.12.2012, 19:46 | Geli (Deutschland)

Lieber Sebastian,
auch wenn wir wissen, dass Du nicht viel von Orden hälst....es gibt kaum einen besseren, der DIESEN wirklich verdient hat. Wir gönnen Dir diese Ehrung von Herzen.
Alles Liebe
Prinz Marian, Bianka und Ralf

PS: Danke für Deine unterstützenden Worte bei unserem "Rechts-Problem"!

Vorwärts zu neuen Taten und Zielen! (Vielleicht schaffst Du ja noch den "Held der Arbeit"! *grins*)
03.12.2012, 23:18 | Marian Götze (Deutschland)

GLÜCKWUNSCH ZUM BUNDESVERDIENSTKREUZ !!!

Wieder ein sehr schönes Beispiel dafür, dass man mit viel Einsatz auch viel erreichen kann. RESPEKT !!! Mach bitte weiter so !

LG
03.12.2012, 18:47 | Suse (Deutschland)

Schön das du das Bundesverdienstkreuz bekommst. Im Krampf gegen Rechts wird jede Null gebraucht.
------
Rechtschreibung? "Dass" mit Doppel-s - Paule, geh lernen!
------

27.11.2012, 15:24 | Paule (Deutschland)

Lieber Sebastian,

Du bist…

B esterSängerallerZeiten
U nglaublichbescheiden
N iemalsarrogant
D ickköpfig
E loquent
S ehrtextsicher
V ersteigerungstauglich;-)
E hrgeizig
R undfunk-undFernsehstar
D iskutierfreudig
I nspirierend
E infallsreich
N aturverbunden
S tarTrekFan
T iefsinnig
K reativ
R astlos
E inzigartig
U nsagbarattraktiv
Z weifelumkehrinspositiveverfechter

…das alles und noch viel mehr...
aber erst ab 3. Dezember 2012 ;o)

Mach weiter so! Herzlichst Schneeglöckchen
23.11.2012, 09:31 | Schneeglöckchen (Deutschland)

[<] Seite 4 [>]

Twitter
Folge Sebastian auf Twitter

Facebook
Folge Sebastian auf Facebook

Die Prinzen
www.dieprinzen.de

Sebastian Krumbiegel unterstützt

Laut gegen Nazis! und Aktionsbündnis Landmine e. V.