Homepage Sebastian Krumbiegel
Gästebuch
Eure Einträge werden nur angenommen, wenn Ihr die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllt!

*Kommentar
*Name
E-Mail
Homepage
Stadt/Land 
Neueste 10 Seiten: [Formular | 1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [>] | [Alle Seiten (31)]
Hallo Sebastian,

Toller neuer Song, den du da geschrieben hast. Kann ihn mittlerweile auch schon auswendig mitsingen, und mache seit gut einem Jahr selbst auch Gesangsunterricht, als Hobby, in meiner Freizeit. Der macht mir richtig Spaß! Ich habe einen wirklich tollen Lehrer an der Seite, der mir in dieser Zeit schon viele Gesangs- und Atemtechniken sehr geduldig beigebracht hat.
Ich verbleibe mit ganz lieben Grüßen aus Strausberg an dich,

Gunnar.
20.09.2019, 17:36 | Gunnar (Deutschland, Deutschland)

Danke für das tolle Lied über die Demokratie--sie ist nicht nur weiblich, sie ist Menschlich--nein das sollte sie sein--evtl kannst Du mal was schreiben über sog. alte Frauen(und Alte Menschen denn nur äusserlich sind wir Alt aber unser Geist ist soo wach--) denn ich bin 61 Aktivistin bei foodsharing ungeheuer dikköpfig wenns um Ziele und Gerechtigkeit geht---lg an Dich lieber Sebastian--Brigitte:-)))
20.09.2019, 11:44 | Brigitte (Berlin-, Deutschland)

Man kann Pegida und Co. nur verstehen wenn man sich mit den Menschen welche dort bei den Märschen mitlaufen auch unterhält und zumindest versucht zu zuhören, deren Beweggründe zu verstehen... vordergründig aber erst einmal zu zuhören. Viele fühlen sich nicht beachtet, nicht gehört und nicht berücksichtigt von wen auch immer.

Solange man Pegida als ein Problem darstellt solange verbaut man sich auch den Dialog mit den Bürgern welche da mitlaufen. Das Problem sind nicht die Menschen die da mitlaufen sondern deren teilweise Hilflosigkeit und Perspektivlosigkeit.

Daran muss angesetzt werden, das ist die Wurzel allen übels. Mehr Wertschätzung für den Gegenüber führt auch dazu mehr Wertschätzung zurück zu bekommen... jeder muss aber zuerst auch bei sich anfangen und nicht auf die Hilfe von Anderen warten.

Man kann die Politik sicher für vieles Verantwortlich machen... ein Stück weit kann man im Leben aber auch immer selbst seine eigenen Entscheidungen treffen, sein Leben zu planen, zu leben wo und wie man möchte und nicht seine ganzen Energien dazu zu verschwenden irgendwen den schwarzen Peter zu zu schieben.

Einfach das eigene Leben selbst in die Hand nehmen und mal drüber nachdenken ob es wirklich Sinn macht sein Leben in Frust zu ertränken.

Man hat immer die Wahl im Leben, in jeder Situation, man muss nicht bei Pegida und Co. mitlaufen oder AFD wählen, um etwas in seinen Leben oder im Leben von Anderen zu bewegen, man kann sich selbst engagieren, eigene Projekte auf die Beine stellen, sei es in der Freizeit oder beruflich.
20.09.2019, 08:49 | Dom. (Deutschland)

Gerade auf Web.de gelesen... Du willst PEGIDA verstehen? Das kann man, wenn man sich nicht nur über "öffentlich rechtliche" Medien informiert. Okay, vllt. versteht man dann nicht PEGIDA oder die AfD aber evtl. die Menschen, die auf der Seite der PEGIDA demonstrieren oder die AfD wählen. Evtl. verstehst du dann ja auch deinen Kollegen Xavier Naidoo, der ganz sicher nicht rechtsradikal ist. Ein guter Start ist z.B. KenFM (Me, Myself and Media). Ken sagt immer, man muss sich mit den Leute unterhalten, die man verstehen will und ich bin da ganz seiner Meinung. Versuche es doch selbst einmal.
20.09.2019, 07:53 | Nicht von Bedeutung (Deutschland)

... es ist 15:15 u. Freitag ... ich höre gerade entspannt Radio und finde Euch sonst nicht schlecht. Wenn aber solche Menschen, wie Ihr, Sänger, so auch Schauspieler, Pfarrer, Politiker, Lehrer, alle an den Sprech-Podesten der Welt stehend, pardon, nicht wollen oder nicht in der Lage dazu sind, die komplexen Probleme einfach mit HabSUCHT und KAPITALISMUS zu bezeichnen und dann weiter zu agieren, fällt mir und vielen Menschen nichts mehr dazu ein.Um Probleme, Defizite zu erkennen, sie zu benennen,um auch weiter reagieren zu können ,muss die Analyse ersteinmal stimmen, sonst ist alles Polemik und sinnfreies Palavern. Hab den Mut es ganz einfach auf den Punkt zu bringen, in der breiten Öffentlichkeit, ohne bunte Schminke, es konsequent verwerflichen, menschenverachtenden, ausbeutenden KAPITALISMUS und Sucht von diversen Vertretern der Gattung Mensch und ihren Erfüllungsgehilfen zu benennen, wie sie auch alle heißen mögen.

Gruß an Dich Sebastian Krummbiegel - Sei ruhig mutig in Deiner Stellung - Du hast ein wenig Macht zum GUTEN
30.08.2019, 15:37 | budo (Deutschland)

Unangenehmes Gutmenschentum mit ausgrenzender Tendenz. Musikalisch freundlich gesagt schlicht. Ich würde es begrüßen, stattdessen konkrete Lösungen für konkrete Probleme zu diskutieren.
25.08.2019, 23:41 | N.N. (Deutschland)

Hallo Herr Krumbiegel,
ja es gibt Menschen die denken so und andere denken eben halt etwas anders.
Nur wenn jemand der nicht konform mit den Staatslenkern denkt und halt eine andere Meinung als selbige hat, diesen als Nazi und Rechten darzustellen ist auch nicht gerade demokratisch.
Hatte wir in der DDR - er nicht mit und ist - ist gegen uns-,
glaube das wird Ihnen irgendwann auf die Füße fallen.
LG
24.08.2019, 17:10 | Andy Mayer (Deutschland)

Hallo, lieber Sebastian Krumbiegel! Mein Name ist Helmut Sattler. Ich wohne in Mühlhausen in Thüringen. Danke für dieses Lied. Es sagt alles und jetzt sollten es so viele Menschen wie möglich singen. Bei mir kullerten schon ein paar Tränen, als ich es lauthals, was ich gern mache, mitsang. Und ich habe es schon vielfach geteilt, was ja wohl der Sinn ist, wenn es da so im Netz rumlümmelt. Falls Du mal in Mühlhausen bist: schick mir eine Mail. Als gelernter Koch bekommst Du und viele andere Personen bei mir privat was zu essen (und zu trinken). Immer gern! Herzliche Grüße!Helmut Sattler
23.08.2019, 23:08 | Helmut Sattler (Mühlhausen / Thüringen, Deutschland)

Lieber Sebastian,

gratuliere! Toller Song, intelligentes Video, einfach gut. Dein Auftritt bei Markus Lanz war sehr souverän. Leute wie Dich brauchen wir mehr denn je. Weiter so.
Beste Grüße Hermjo Klein
21.08.2019, 11:12 | Hermjo Klein (Berlin, Deutschland)

Sehr geehrter Herr Krumbiegel, ich fand die Vorstellung Ihrer neuen Lieder durch Sie bei Radio eins sehr informativ und gut. Ihre Ausführungen bei Herrn Lanz dagegen waren sehr enttäuschend. Sie präsentierten sich quasi als Opfer der DDR, obwohl Ihnen in jener Zeit keine Steine in den Weg gelegt wurden - trotz der angeblichen Bevormundung Ihres Vaters durch den Staat. Schade. Bei Ihnen würde ich leider sagen: Thema verfehlt, fünf, setzen. Im übrigen bin ich der Überzeugung, das jeder, der die AfD wählt genau weiß, WEN er da wählt. Also Rassisten und völkische Nationalisten.
Ansonsten wünsche ich Ihnen bei Ihren weiteren Liedervorstellungen alles gute und viel Glück.
21.08.2019, 00:19 | Uwe Höntzsch (Bernau bei Berlin, Deutschland)

Der Song "Die Demokratie ist weiblich" ist jetzt sogar Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und Diskussion:

https://fordemocracy.hypotheses.org/1788

Schöne Grüße aus Bavaria
Christian Gelleri
10.08.2019, 10:18 | Christian Gelleri (Rosenheim, Deutschland)

Jemand wie Herr Krumbiegel könnte mit gutem Beispiel vorangehen und eine Trendwende einleiten. Es gilt, wieder miteinander ins Gespräch zu kommen, in einem anständigen Ton. Selbst habe ich nie ein Problem gehabt, mit Rechten und Linken zu sprechen, weil ich Argumente grundsätzlich ernst nehme, egal von wem sie kommen. Dieser Ansatz fehlt in der deutschen Debattenkultur. In der Bundesrepublik herrscht eine Gesinnungskultur. Es geht nicht um Argumente, um pro und contra, es geht um die Gesinnungshoheit. Die Deutschen sehen sich dabei oft als unfehlbar, besonders die vermeintlich progressiven Kräfte. Das ist aus meiner böhmischen Sicht ein Kardinalfehler. Andere Länder machen vieles besser. Gerade auch in Sachen politischer Kultur.
09.08.2019, 13:01 | Jan Havlinka (Liberec, Bohemia, CZ)

Es gibt kaum Worte um diese Aktion zu benennen...
DANKE, DANKE, DANKE
Ich habe 2 Kinder(25+30j) und...IHR habt diese wie mich zu Tränen berühigt. Also muss ich bei Beiden nicht allzu viel verkehrt gemacht haben.
BITTE, nicht loslassen !!!
ALLES GUTE, Kati, Gina, Basti, Mario
07.08.2019, 16:36 | Mario Durnick (Berlin, Deutschland)

Einzigartige Aktion die mich absolut in dieser kaputten Welt der "Männerherrschaft" betroffen gemacht hat. Danke, Danke, DANKE.
Mit 57j., Krebserkrankungen und 2 wunderbaren, "friedvollen" Kindern (30+25), bei denen Tränen bei deinem/eurem Lied fließen, kann ich mich getrost von dieser Welt verabschieden, denn...ich habe (fast) nichts falsch gemacht.
Bleibe derangiert und werde...lauter.
Liebe Grüße aus Berlin, Mario
07.08.2019, 16:27 | Mario Durnick (Deutschland)

Demokratie ist weiblich?
Ihre Nebelkerzen sind eine Schande für die wahre Demokratie. Hass und Hetze in ihren Kommentaren gegen "Andersdenkende" sind das Gegenteil von "Ihrer Demokratie". Zu tiefst undemokratische Entscheidungen Ihrer Kanzlerin mahnnen Sie nach meiner Überzeugung nicht an. Ignoranz und Hetze iheres Klientels sind der Anfang von allem Übel.
07.08.2019, 13:56 | Bernd Reichelt (Deutschland)

Zitat: Sebastian Krumbiegel macht sich Sorgen. Der Prinzen-Sänger sieht eine Gesellschaft, die sich immer mehr spaltet. Mit seiner neuen Single will er eine Lanze für die Demokratie brechen...

Sebastian, Du selbst hast am meisten zur Spaltung beigetragen. In der BRD ist jede gesellschaftspolitische Debatte vergiftet. Und daran sind nicht zuerst die Rechten schuld. Die Diskussionskultur in der BRD ist unterirdisch. Es gibt sie nicht mehr. In der Schweiz redet jeder mit jedem und das in einem vernünftigen Ton, ohne Ausgrenzung anderer Meinungen. Und hier gibt es auch Linke wie Rechte. Aber es gelten Umgangsregeln. Die BRD kennt nur noch Hass.
06.08.2019, 09:27 | Sasha Sever (Thun, CH)

Lieber Sebastian,
nachträglich wünsche ich dir alles Liebe und Gute zum Geburtstag!
Viele Grüße aus der Ferne
07.06.2019, 12:49 | Miyuki

Hey Sebastian,
herzlichen Glückwunsch zu Deinem Ehrentag! Mach' Dir 'nen bunten! Herzliche Grüße, Bianca
05.06.2019, 09:32 | Bianca (Luxembourg)

Hallo Sebastian ,

ich habe gelesen , dass du als Festredner auftreten tust in Schwerin . Lasse dich , bitte nicht für politische Zwecke benutzen.

Du willst, in einen Bundesland auftreten , wo Folter bis versuchter Mord in Haftanstalten , ganz normal sein soll. Gleichzeitig fordert die SPD ( Außenminister ) , die Türkei auf , die Antifolterkonvention einzuhalten. ABSURD !!
Frau Schwesig schweigt und schweigt und will alles aussitzen. Auch andere Rechtsverletzungen und Straftaten , wo andere sofort zurück treten müssen oder suspendiert werden.
Vielleicht hast du den Mut , Frau Schwesig , mit diesen Vorwürfen zu konfrontieren .
Mein Name ist Norbert Rath und Frau Schwesig , diese Vorwürfe alle kennt.Aber nur zur Kenntnis nimmt.
18.05.2019, 14:38 | Norbert Rath (Rostock, Deutschland)

Lieber Sebastian,
gerne erkläre ich Dir den Unterschied zwischen Bayern München und RB Leipzig.
Bayern heißt Bayern / Werder heißt Werder / Lok heißt Lok
RB heißt eigentlich wie????? Merkste was?
Mitglieder RB 17
Mitglieder Bayern knapp 300.000
Soll ich Dir noch erklären, warum RB nur 17 stimmberechtigte Mitglieder hat?
Schönes WE noch
Rot Weiße Grüße aus der Thüringer Landeshauptstadt.
28.04.2019, 00:36 | Mirko (Erfurt, Deutschland)

Vielen Dank noch einmal für die schöne Diskussionsrunde im Brandiser Gymnasium. Ich finde deine Ansichten extrem gut und freue mich, dass du so dazu stehst und vlt konntest du ja den ein oder anderen dazu anregen endlich aufzustehen und mitzuwirken.
LG Linus
03.04.2019, 14:50 | Linus Endruszeit (Brandis, Deutschland)

Lieber Sebastian,
vielen Dank für das schöne Konzert in der Zarpener Kirche.
Leider warst Du sehr schlecht zu verstehen, wenn Du gesungen hast. Ich hatte in der Pause den Tonmeister darauf angesprochen, er sagte, er könne nichts daran machen, Du hättest da diese zwei Monitore, die das bewirkten.
Viele Grüße
Willi
17.03.2019, 07:48 | Wilhelm Lutzer (Zarpen, Deutschland)

Hallo Sebastian. Der Abend gestern in der Ufa-Fabrik war toll. Passend, auf 91.4 wird gerade Udo gespielt.
Du bist ein toller Mensch. Bleib wie du bist, engagiert gegen Nazis und sonstigen Hass. Alles Gute. Gabi + Peter
16.03.2019, 10:24 | Gabi (Berlin, Deutschland)

Hallo Sebastian
Das Schlüsselerlebnis mit Deiner Grossmutter hat mich bewegt.
Obwohl im Rentenalter, habe ich die "Gnade der späten Geburt" und dazu noch die "Gnade des guten Geburtsorts", also 1953 in Zürich (Schweiz). Folglich ging und geht mich das alles, insbesondere das Thema Scham, nichts an. Wirklich???
Oh ja, mein Vater hat sich 1939 als Italiener einbürgern lassen, damit er in die Schweizer Armee eintreten und nötigenfalls für die Demokratie kämpfen konnte. Und die Mutter entstammte einem deutschen, klar antifaschistisch eingestellten Elternpaar.
Also kein Grund für ein schlechtes Gewissen. Wirklich nicht??
Denn da war auch noch eine Grosstante von mir. Die hat, von der völlig demokratischen Schweiz aus, also ohne jeden Gruppendruck und ohne jede Gefahr, sich glühend, fanatisch, bis über 1945 hinaus, für Hitler und die Seinen eingesetzt, mitgeschrieen, mitgehetzt, mitgefiebert für Endsieg, Blut und Boden, für ein Reich, ein Volk und einen Führer. Dies sogar noch dann, als einige dieser von ihr Verehrten als Kriegsverbrecher gehängt wurden. Freude hatte sie, als es Goering gelang, der Vollstreckung des Todesurteils zu entgehen!
Also: Deine Grossmutter hat sich vergleichsweise wenig zuschulden kommen lassen. Schon hinschauen bei der von ihr mitbekommenen Gräueltaten und statt Begeisterung Entsetzen + Entrüstung zu zeigen hätte sie, im Gegensatz zu meiner Grosstante, in Gefahr gebracht. Und lebenslange Scham + Ehrlichkeit samt Mut, darüber zu reden und die eigene Schuld zuzugeben, ist Sühne genug!
Geburtsort Schweiz wäre übrigens eine schlechte Ausrede: Hier war und ist auch nicht alles so demokratisch + antifaschistisch, wie die zahllosen Legenden glauben machen - ganz im Gegenteil …!
Alles Gute!
Liebe Grüsse
Silvio (ehemals SP Schweiz)
Bis März noch in Zürich u. Bern (CH), ab dann in Bielefeld
24.01.2019, 13:49 | Silvio T. (Bern, Schweiz)

Hallo Krumbiegel,
wo bleibt Dein Aufschrei angesichts des Anschlags auf den Bremer Politiker der AfD? Wäre eine Zecke zu Schaden gekommen, Du und Deinesgleichen hätten schon zig Mahnwachen und Soli-Demos organisiert. Merkst Du was, Kumpel? Du und Deine Gesinnungsopfer - Ihr messt mit zweierlei Maß. Peinlich!
09.01.2019, 15:28 | Miroslaw Obranovic (Flensburg, Deutschland)

Hallo Sebastian,

vielen Dank fürs Anknipsen im Gröniger Bad in Magdeburg.

Herzliche Grüße aus Magdeburg,
Kathrin
06.11.2018, 13:57 | Kathrin Hedenius (Magdeburg, Deutschland)

...es war heute ein sehr schöner Abend in Orscholz.

Bleiben Sie genauso wie Sie sind !!!
Diese Welt braucht solche Menschen mehr denn je.
19.10.2018, 00:18 | Leoma (Deutschland)

Lieber Sebastian,

vielen Dank für das geniale Konzert und den besonderen Abend in Gera.

Schöne Grüße!
Nadine
07.10.2018, 23:19 | Nadine Thoma (Gera, Deutschland)

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Sebastian!
Ich gehe davon aus, dass Du Dir einen kunterbunten Tag machen wirst und alles geniesst. Viel Spass dabei!

Herzliche Grüße, Bianca
05.06.2018, 13:12 | Bianca (Luxembourg, Luxembourg)

Erstaunlich, wie viele dem Krumbiegel auf den Leim gehen. Musik ist eine Seite. Politische Äußerungen sind eine andere. Krumbiegel glaubt, er hätte die "richtige" Meinung gepachtet. Hat er aber nicht. Na, wenigstens glaubt er hier einmal, der rote Atheist. Seine Meinung sei ihm unbenommen. Meine ist es nicht. Krumbiegel ist Gutmensch. Das sagt vieles. Naiv durch die Welt, vieles sehen aber nichts begreifen. Überall hinfahren aber nichts reflektieren. Er tut mir leid. Aufrichtig.
13.03.2018, 11:15 | Ansgar von Zülow (Potsdam-Babelsberg, Deutschland)

Schätze mal, ich bin der einzige, der von "Retter der Moral" einen Ohrwurm hat.
Schade schade... :D
24.01.2018, 20:14 | Marco (Deutschland)

Lieber Sebastian,

das war gestern in Augsburg ein wirklich schöner, interessanter, berührender und inspirierender Abend....herzlichen Dank dafür!!!

Schöne Grüße
Marion
09.01.2018, 17:01 | Marion Otillinger (Augsburg, Deutschland)

Hallo lieber Sebastian,
vielen Dank für den wunderschönen Abend (15.12.17) im Volkstheater Rostock. Es war sehr schön dich auch mal in dieser Form (Solo) zu erleben!!! Es war wunderschön so nah an einen sehr sympathischen Menschen heranzukommen. Ich bin schon sehr großer Prinzen Fan so lange ich denken kann!!! Recht herzlichen Dank für das tolle Foto was ich mit dir machen durfte! Einen großen Dank auch für die Signatur & Widmung in deinem Buch für mich!!! Falls du dich erinnerst ich erzählte dir das ich nächstes Jahr an meinem Geburtstag (5.3.18) zu eurem Konzert in die Elfie nach Hamburg kommen werde. Darauf freue ich mich schon sehr!!! Ich wünsche dir & natürlich auch den anderen Prinzen alles Gutte! Macht weiter so!!!

Viele liebe Grüße Caroline aus Jürgenshagen
18.12.2017, 22:09 | Caroline Bartels (Jürgenshagen, Deutschland)

Herzlichen Dank für den gestrigen schönen Abend in Lübben und die lustigen Fotos. Jetzt kann meine Frau endlich mit den Helene-Fischer-Bildern unserer Tochter mithalten. :-)
Alle guten Wünsche für Dich und weiterhin viel Erfolg!
07.12.2017, 22:26 | Thomas (Lübben (Spreewald), Deutschland)

Vielen Dank für tolle Musik und den Kampf gegen Hass und Rechtsradikalismus. Auch wenn rechtes Gedankengut kein rein ostdeutsches Problem ist, so muss man leider sagen, es ist dort derzeit ein größeres Problem als im Westen.
24.11.2017, 17:43 | Joerg (Deutschland)

Hallo!
Stimmt sie haben Recht. Viele Ossis haben Demokratie nicht gelernt. Die Merkel nämlich auch nicht. Sonst hätte sie bei der Flüchtlingsentscheidung nicht das Volk und den Bundestag übergangen. Aber sowas wollen sie ja bestimmt nicht hören. Desweiteren denke ich aber, dass auch im Westen viele leute die AfD gewählt haben. Das ist also kein reines Ossi-Problem.
23.11.2017, 15:31 | Chris (Deutschland)

Ja das Schulsystem ist Schuld an Rechts-
-- Junge geht es denn noch ???
Vielleicht ist es gerade die Perspektivlosigkeit vieler Menschen hier im Osten.
Auch ein zerrüttetes Elternhaus, die Jugend gen Westen und die alten Frustriert.
Schau dich doch mal in deiner Heimatstadt um, wie viele abgedriftete Menschen da rumhausen.
Die meisten sehen in Rechts eine wirkliche Alternative.
Du bist anscheinend auf dem linken Auge sehr blind.
LG Andyman
20.11.2017, 11:56 | Andreas (Sachsen, Deutschland)

Hallo lieber Sebastian,
dein Lied mit Eko Fresh und Motrip, "Was ist mit der Welt passiert", ist richtig cool, ich höre es gerade rauf und runter. Für mich ist es das beste Lied des Jahres 2017 und das beste politische Statement, das ich in letzter Zeit gehört habe. Vielen Dank dafür.
Bleib wie du bist und mach immer weiter so.
Viele Grüße von einem Fan seit frühen Kindestagen.
26.10.2017, 06:08 | Felix (Deutschland)

Danke für deinen, wenn auch viel zu kurzem, auftritt beim Öffentlichem Hearing zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs in der DDR. Du hast es geschafft der Veranstaltung einen schönen Abschluss zu geben, Musik hilft so viel.
DANKE DAFÜR!
15.10.2017, 17:25 | Uwe Trentsch (Ludwigsburg, Deutschland) | http://www.wildrose-stuttgart.de

Herzlichen Glückwunsch zum neuesten Song mit Eko Fresh. Als eingefleischter Udo- Fan bin, bin ich begeistert, dass es wieder Sänger gibt, die solch eine klare politische Meinung vertreten und dazu noch in eine richtig geile Melodie verpackt. Nach nur wenigen Durchläufen bereits ein richtiger Ohrwurm. Ich hoff, dass dieses Lied die Charts stürmt. Jens
10.10.2017, 16:42 | Limburg (Müllrose, Deutschland)

Herr Krummbiegel erscheint nicht auf der Höhe der Zeit. Auch muss er ein schlechter Beobachter sein. Wer zeigt gegenwärtig den Courage? Das sind doch vor allem die AfD und Pegida, die sich permantent gegen die vom politischen Mainstream medial inszenierte Hetzte behaupten. Für Linksgrün braucht es stattdessen schon lange keine Courage mehr. Diese Position ist schon lange sehr bequem. Wer steht heuer permanent am Pranger? Richtig, die konservativen, freiheitlichen, nationalen Kräfte.
19.07.2017, 08:42 | Reto Zbinden (Langnau i.E., CH)

Hm? Ich frage mich, warum mein Post nicht komplett angezeigt wird? Naja, dann nochmal kurz: lass' Dich feiern *
05.06.2017, 19:46 | Bianca (Luxembourg, Luxembourg)

Lieber Sebastian,

auch wenn der besondere Tag heute schon etwas älter ist: herzlichen Glückwunsch & alles Liebe zu Deinem Geburtstag! Bleib' so wie Du bist, denn so bist Du quasi perfekt ( jedenfalls für mich) *
05.06.2017, 17:37 | Bianca (Luxembourg)

Lieber Sebastian Krumbiegel, als Bloggerinnen des Lehrercafes haben wir das Buch "Courage zeigen" rezensiert. https://elakranz.wordpress.com/2017/05/28/buchvorstellungen-im-lehrercafe-sebastian-krumbiegel-mit-courage-zeigen-warum-ein-leben-mit-haltung-gut-tut/rnWir finden es absolut lesenswert und sind sichtlich überrascht, wie es dem Musiker Sebastian gelungen ist, ein derart authentisches und lehrreiches Buch zu verfassen. Herzliche Grüße aus Rheinland-Pfalz nach Sachsen
28.05.2017, 22:44 | Ela Kranz (Lehrercafe) (Rheinland-Pfalz, Deutschland) | http://elakranz.wordpress.com

habe gerade einige meinungen gelesen und der größte teil ist in meinen augen eine unterstellung.statt sich die menschen auf deine musik zu kozentrieren haben sie nur böse worte.
Sebastian, laß dich nicht runtermachen von leuten die keine ahnung haben,mach weiter mit deiner musik.wenn irgend welche leute der meihnung sind sie wüßten es besser,ok.ein musiker singt was er zu irgendeiner zeit fühlt und das ist gut so.laß dich nicht beirren.gr wolfgang
28.05.2017, 08:45 | wolfgang (berlin, Deutschland)

wir waren in euerem konzert am 25.05.17 in bad elster.haben die lange anfahrt von berlin dorthin gern in kauf genommen. Und es war jeden cent wert. danke euch, es war wunderschön.alles Gute und Gesundheit Euch Allen. Macht weiter so.
Helga und Wolfgang aus berlin
28.05.2017, 08:31 | wolfgang rösener (berlin, Deutschland)

S.K. ist sicher weder Faschist noch Bolschewist. Putin würde sich schämen. Ich denke, der S.K. ist einfach nur sehr naiv. Er hat nie etwas gelernt, was mit Fakten zu tun hatte. Und in einer multikausalen Welt hängt eben vieles miteinander zusammen. Sein Courage-Eifer ist peinlich-naiv, weil diejenigen, die in Wahrheit die Courage zeigen, ja seine erklärten Gegner sind. Die Courage-Klatscher sind doch schon lange Mainstream, nicht Minderheit. Courage zeigen die Idenditären, die Konservativen von der AfD. Die sind jetzt Zielscheibe des Mainstreams. Der abartige Hass richtet sich gegen vermeintlich Rechte, doch nicht gegen Linke. Linke haben doch den Mainstream erobert und längst Narrenfreiheit. Leipzig kann ein Lied davon singen. S.K. fehlt selbst die Courage, die Dinge objektiv zu betrachten und dann folgerichtige Schlüsse zu ziehen. Das ist naiv, blöd, aber deswegen doch nicht Nazi. Eher ist er ein Verirrter, in seinem selbst geschaffenen Ideologie-Dickicht gefangen. Da tut er mir sogar etwas leid. S.K. ist selbst Opfer seiner vermeintlichen Courage geworden. Armer Kerl.
23.05.2017, 10:50 | Antonia (Kopenhagen, Deutschland)

Der Nazi, der kein Deutsch konnte. Eine Geschichte in sieben Zeilen.rnrn|rn|rnV
20.05.2017, 04:36 | Hinter den sieben Bergen (club-geheimrat.com)

Als Vorzeige-Links-Grünfaschist des VEB Kulturschaffenden ist natürlich jeder ein Nazi der ihre bolschewistisch-maoistische Ideologie nicht unterwürfigst bejubelt.
Das nächste Konzert schon in Nordkorea geplant.
Solche Marionetten sind auch da erwünscht.
Nicht nur in Merkelland,wo die Mörder unserer Soldaten in Afghanistan von solchen drittklassigen Staatsdienern wie ihr jubelnd in Empfang genommen werden und vor Strafverfolgung geschützt werden.
Mit sozialistischen Gruß
17.05.2017, 19:02 | Hans hasel (Deutschland)

Schuster, bleib bei deinen Leisten! Dieser Satz gilt etwas im Leben. Herr Krummbiegel, machen Sie weiter Musik, aber überlassen sie die gesellschaftspolitischen Diskurse den insoweit Gebildeten! Es ist nämlich sinnbefreit, passgenaue Fakten zu negieren, aber dennoch zu allem und jedem eine Meinung zu äußern. Das endet in bloßer Geschwätzigkeit. Genau diese Grenze haben Sie längst überschritten.
12.05.2017, 13:08 | Ralf Müller (Luzern, CH)

Ach ja, die armen ausgegrenzten Rassisten und ihre Fakten.

http://news.ku.edu/2017/05/01/research-shows-prejudice-not-principle-often-underpins-free-speech-defense-racist

'“When people make appeals to democratic principles — like ‘freedom of speech’ — they don’t always represent a genuine interest in that principle,” White said. “We think of principles as ideas we use to guide behavior in our everyday lives. Our data show something different — that we tend to make up our mind on something based on our attitudes — in this case, racial attitudes — and then decide that the principle is relevant or irrelevant. People do whatever best fits their pre-existing attitudes.”

“We look at people who defend another’s racist speech — for example, defending someone who got fired for going into a racist rant at work — with a ‘free speech’ argument,” Crandall said. “What do we know about people making this argument? The correlation between using the free speech defense and people’s own racial prejudice is pretty high. It’s racists defending racists.”'
10.05.2017, 00:24 | Ich hab' auch 'nen Doktortitel (Philadelphia, USA)

Herr Krumbiegel,
Ihre permanenten öffentlichen Einlassungen zur Kenntnis zu nehmen, nervt. Ihre Beiträge belegen eindrucksvoll, dass es an Grundverständnis für Pluralismus und argumentativen Meinungsstreit fehlt. Deswegen sind die Einlassungen so ermüdend. Pluralismus bedeutet eben nicht, dass es nur Linksgrün geben darf und nur dort immer Recht besteht. Courage - gegen rechts ist ebenso Ausdruck verfehlter Grundhaltung. Das Motto müsste lauten: Courage – denn nur wir haben recht. Der Unternehmer Mateschitz hat Ihnen vor kurzem sehr deutlich gemacht, was er von Ihnen und Ihresgleichen hält, nämlich nichts! Ihre wütende Reaktion darauf war so verständlich wie inhaltsleer. Ein Erfolgsmensch begründet Ihnen in zwei Minuten, warum er richtig und sie weit neben der Spur liegen. Warum? Weil er offensichtlich nachdenkt und dann schreibt, wo Sie offenkundig immer schon vorher wissen, warum Sie recht haben müssen. Der Unterschied zwischen Ihnen beiden liegt nicht im Geld, er liegt im Denkansatz. Mateschitz argumentiert faktenbasiert und erfahrungsgebunden, während Sie ideologisiert Meinungen kundtun. Ein Leben aus dem Bauch heraus ist erlaubt, Ausdruck besonderer Klugheit ist es nicht. Wieso glauben Sie eigentlich ohne jeden Zweifel, auf der richtigen Seite zu stehen? Aus welchem Anspruch maßen Sie sich Deutungshoheit für Begriffe wie rechts, Nazi, Rassist, populistisch an? Mit welchem Recht grenzen Sie Menschen aus, die es nur wagen, Ihre linksgrünen Ansichten nicht zu teilen und dies kundtun? Selbstdenkende Menschen sind von Ihnen nur genervt. Weniger ist mehr. Nehmen Sie sich einfach zurück und ersparen uns die schrägen Ansichten. Sie geben sich gern geistreich, sind es aber eben nicht. Und das wird eben zu oft sichtbar.
27.04.2017, 16:47 | Dr. Birgit Fischer (Leipzig, Deutschland)

Danke für den tollen Sonntagabend in Saarbrücken !!!
Ich war eingeladen und konnte mit dem Namen Sebastian Krumbiegel erst gar nichts anfangen :-(
Die Prinzen habe ich zwar gehört aber ich war nie ein echter Fan ;-) aber was kommen soll das kommt auch - seit Sonntag bin ich begeistert von der Lesung - von den Erzählungen - von den Liedtexten - von dem Sinn hinter den Texten!
Sie haben neue Fans gewonnen! Weiter so!
Liebe Grüße aus dem Saarland und ein (hoffentlich baldiges) Wiedersehen
25.04.2017, 21:56 | Bettina Peifer (66809 Nalbach, Deutschland)

Hallo sebastian. War heute in Saarbrücken. Deine worte gaben mir zu denken und haben mich sehr berührt. Du bist ein sehr sympathischer mensch. Finde duch und deine musik super. Dein buch kaufe ich mir. Hätte dir noch ein paar stunden zuhören können. Mach weiter so.
24.04.2017, 00:39 | Stefanie Geßner (Saarlouis, Deutschland)

...,, schäm Dich Du was Du gegen unseren RB Boss gesagt hast .rnJeder kann seine Meinung haben , aber dann zeig Charakter und nimm nicht das Geld. Du passt eh nicht zu Rb. ( tust nur so der Kohle wegen .)
21.04.2017, 10:00 | Kurth -stöckigt (Leipzig, Deutschland)

Hallo Sebastian,
ich lese gerade dein Buch "Courage zeigen" und bin sehr begeistert. Du sprichst mir regelrecht aus dem Herzen. Deswegen seid ihr Prinzen auch meine Lieblingsband, weil ihr nicht nur gute Musik macht, sondern auch Haltung zeigt. Macht immer weiter so!
Viele Grüße,
Felix
19.04.2017, 07:52 | Felix (Deutschland)

Ich fand die heutige Lesung wunderbar. Schöne Lieder, die Texte eindringlich und gut, und interessante Episoden von einem bewegenden Leben. Danke für einen schönen Abend!!!
07.04.2017, 22:25 | Kirsten (Deutschland)

Hello, Sebastian!

i love your music since 1997. i saw you on Viva channel and got really interested in you and your band. great work. you can not even imagine how big crush i had on you :) till today i love you and i'd love to meet you after your concert. maybe one day in Hannover :) my husband is German, he can translate :)
07.04.2017, 19:57 | Paula (hannover, Deutschland)

Hallo Sebastian, die Lesung in Zwickau war "affengeil" und Dein Buch der absolute Hammer!

Wir sehen uns in Bad Elster zum Männertag, Reihe 4!, denn vor 25 Jahren habe ich meinen Mann kennengelernt und das Prinzen-Konzert in Aue war unser erstes gemeinsames ;-)

Weiterhin maximale Erfolge und alles Gute,
ich freu mich riesig aufs Konzert!

LG Heike
06.04.2017, 23:04 | Leichsenring Heike (Lichtentanne, Deutschland)

Hallo Herr Krumbiegel,
die Musik ist die eine Seite von Ihnen,
aber auf dem Politischen Niveau auf dem Sie sich bewegen ist einfach nur Erbärmlich.
Sie wollen ein sogenannter Gutmensch sein und sind eigentlich nur einer der denkt die Welt erfunden zu haben, ohne sich mal genauer in Deutschland um zu sehen.
Bitte fahren Sie mal nach Duisburg Marxloh, Köln Deutz, oder Hanau und und und....
da erden Sie sehen warum Pegida und andere immer mehr werden
dann gute Nacht
03.04.2017, 15:06 | Andyman (Deutschland)

Sehr geehrter Herr Krumbiegel,
habe Sie gestern, in der Sendung Markus Lanz, stolz sagen hören, daß Sie seit 2 Monaten das Rauchen aufgehört haben.
Auf die runtermachende Antwort dieses Herrn Lanz:"dann sprechen wir uns mal in 6 Monaten wieder!", hätte ich eine andere Replik von Ihnen erwartet, im Sinne von--'vielen Dank für Ihre Unterstützung'.
Naja, nichts für ungut; dieser Herr Lanz ist einfach unmöglich.
30.03.2017, 14:24 | Bengt Oberhof (bayern, Deutschland)

Hi Sebastian,

Danke für die super Buchpremiere bei Lehmanns Media gestern Abend :) War echt Klasse, gerne wieder. Ich finde es stark, dass & wie du zu deiner Meinung stehst und dich trotz heftigen Gegenwindes behaupten kannst. Viel Erfolg weiterhin in Schrift und Ton ;)

LG, Fabian
26.03.2017, 23:33 | Fabian (Leipzig, Deutschland)

Tolles Interview beim blauen Sofa!
25.03.2017, 18:33 | Ebenfalls ein Westler (Deutschland)

Herr Krumbiegel, bitte hören Sie auf Ihre Meinung als Diktat in die Welt hinaus zu tragen, in unserem Land herrscht Meinungsvielfalt. Deutschland ist bunt, nicht nur so, wie Sie es gerne hätten. Demokratie, scheinbar ihr Lieblingswort, gilt für jeden, für Rechte und für Linke oder brauchen Sie noch einmal einen Kurs in Demokratie?
24.03.2017, 09:08 | Westler (Deutschland)

Hallo Sebastian, hm??? Die Termine bringen Dich leider nicht sehr weit in den tiefen Westen! Das bemängele ich hiermit 😪. So Richtung Trier wäre zB wünschenswert, mal wieder Wawern? Ansonsten freue ich mich auf das Buch und meine Abende damit. Viel Erfolg damit! Herzliche Grüße, Bianca
16.03.2017, 19:56 | Bianca (Luxembourg, Luxembourg)

Gestern in der Ufa-Fabrik, das war supersahne. Du bist ein klasseMusiker, deine Texte kommen rüber und du sprichst offen und authentisch mit dem Publikum. Natürlich gilt das auch, weil wir offenbar viele Meinungen teilen, vor allem aber das Herz. "Kleines Herz und große Schnauze" ist ja gegenwärtig sehr verbreitet, auch hier bei einigen Einträgen.
Durch die Anregungen von gestern habe ich vorhin meine eingestaubte Gitarre herausgekramt und mit plumpen Fingern mal wieder den Junimond probiert. Da dachte ich, vielleicht hat Sebastian die Texte und Akkorde seiner Lieder ins Netz gestellt. Hat er leider nicht. Mir würdest du damit eine Freude machen. Müssen ja nicht gleich alle sein ...
26.11.2016, 19:19 | Behrendt (Berlin, Deutschland)

Seite 1 [>]

Twitter
Folge Sebastian auf Twitter

Facebook
Folge Sebastian auf Facebook

Die Prinzen
www.dieprinzen.de

Sebastian Krumbiegel unterstützt

Laut gegen Nazis! und Aktionsbündnis Landmine e. V.